ImmoMedius GmbH

Firmenprofil der ImmoMedius GmbH

ivd
DIN 15733
Stacks Image p75_n2

"Kompetenz aus einer Hand"

Wir haben uns auf die Vermarktung und Vermittlung von Immobilien und die Marktwertermittlung von Immobilien spezialisiert und bieten unsere Dienstleistungen aus einer Hand an.

Wir verfügen über ein Netzwerk von Dienstleistern, damit wir unseren Kunden bei ihren Anforderungen behilflich sein können.

Selbstverständlich entscheidet alleine der Kunde, in welchem Umfang er unsere Dienste in Anspruch nehmen möchte.

Wir sind tätig für
  • Banken, Bausparkassen, Versicherungen
  • Servicing-Unternehmen
  • Insolvenzverwalter
  • Nachlasspfleger, -verwalter und Testamentsvollstrecker
  • etc.
und dies i. d. R. in sehr sensiblen Bereichen mit Eigentümern in Sondersituationen.

Auch als Privatperson sind Sie bei uns herzlich willkommen. Vertrauen Sie einem Makler, dem namhafte Auftraggeber in einem hoch sensiblen Bereich vertrauen. Qualität, Zuverlässigkeit und Seriosität sind dort wichtige Anforderungen und Voraussetzungen.

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen …
Alle anzeigen Alle verbergen
  • Zertifizierung nach der DIN-Norm EN 15733
    Stacks Image 66


    Eine Zertifizierung nach DIN EN 15733 ist ein Zeugnis für Professionalität und die Verpflichtung zur Qualität.


    Die ImmoMedius GmbH ist seit dem 13.05.2020 nach dem europäischen Qualitätsstandard DIN EN 15733 zertifiziert (Zertifikats-Nr. DIA-IM-450).

    Ein nach der DIN EN 15733 zertifizierter Immobilienmakler erfüllt die europäischen Grundsätze der in der Norm festgelegten Qualitätsstandards und grenzt sich somit deutlich von nicht zertifizierten Immobilienmaklern im europäischen In- und Ausland ab.

    DIN EN 15733 - Einen besseren Schutz in der Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler gibt es derzeit für Auftraggeber und Kunden in Deutschland nicht.

    Die DIN EN 15733 ist ein Zeugnis für Professionalität und die Verpflichtung zur Qualität. Als einer nach DIN EN 15733 zertifizierter Immobilienmakler grenzen wir uns deutlich von nicht zertifizierten Immobilienmaklern in Deutschland ab.

    Warum eine Zertifizierung?

    • Die Berufsbezeichnung „Immobilienmakler“ ist nicht geschützt; sie gibt keinen Hinweis auf Fachkompetenz und Qualität der Dienstleistung. Ferner ist die Branche noch immer mit zahlreichen Vorurteilen konfrontiert.
    • Immobilienvermittlung ist Profisache und bedarf hoher fachlicher und sozialer Kompetenz.
    • Ob ein Makler über die nötige fachliche und soziale Kompetenz verfügt, stellt man jedoch in der Regel erst durch eine längere Zusammenarbeit fest.
    • Die generellen Zulassungsvoraussetzungen für die Gründung eines Immobilienmaklerbüros variieren europaweit stark. In Deutschland ist für eine Gründung nicht einmal eine Fachkompetenz nachzuweisen.
    • Es wurden begrüßenswert europaweit gültige Anforderungen an die Dienstleistungsqualität eines Immobilienmaklers festgelegt und in der DIN EN 15733 niedergeschrieben, die im gleichen Wortlaut in insgesamt 31 europäischen Ländern gilt.
    • Die Zertifizierung nach der DIN EN 15733 stellt hohe Anforderungen an einen Immobilienmakler. Neben Fachwissen und der Umsetzung der hohen Qualitätsstandards werden die regelmäßige Weiterbildung sowie eine Überprüfung durch die Zertifizierungsstellen verlangt.
    • Die Zertifizierung nach der DIN-Norm stellt hohe Anforderungen an die Dienstleistungen von Immobilienmaklern. Neben der fachlichen Qualifikation, die mindestens dem Immobilienfachwirt (IHK) entspricht, müssen zertifizierte Immobilienmakler Verhaltensregeln einhalten und Informationspflichten erfüllen. Aufgrund der zeitlichen Befristung der Zertifizierung ist gewährleistet, dass die zertifizierten Maklerunternehmen die gestellten Anforderungen durchgängig einhalten.
    • Die Zertifizierung nach der DIN EN 15733 ist somit der Beleg dafür, dass das Maklerunternehmen die Vorschriften aus der DIN EN 15733 erfüllt und in seiner Arbeit mit seinen Kunden auch wirklich anwendet. Unsere Kunden haben daher die Gewissheit, dass die in der DIN-Norm festgelegten Informationenpflichten von uns auch wirklich eingehalten werden.

    Zertifizierung schafft Vertrauen

    Eine unabhängige Zertifizierungsstelle hat durch die Zertifizierung bestätigt, dass die Erfüllung der Anforderungen der Dienstleistungsnorm geprüft wurde und die Dienstleistungsqualität einer ständigen Überwachung unterliegt. Dies schafft bei Auftraggeber und Kunden des zertifizierten Immobilienmaklers Vertrauen.

    Abhebung gegenüber nicht zertifizierten Immobilienmaklern

    Mit der Zertifizierung einer unabhängigen Stelle gewinnen die Maklerunternehmen Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz.

    Eine Zertifizierung erhöht die Reputation bei Auftraggebern in der Außenwirkung.

    Eine Zertifizierung setzt Qualität voraus. Mit einer gültigen Zertifizierung bestätigt das Maklerunternehmen die Qualität der Dienstleistung nach außen. Es ist somit für Sie einfacher sich einen Überblick über Ihren Immobiliendienstleister zu verschaffen.

    Bevorzugter Anbieter für Geschäftskunden

    In der Regel suchen Geschäftskunden / institutionelle Kunden verstärkt nach einer Zusammenarbeit mit Dienstleistern, die bestimmte Normen erfüllen und deren Einhaltung durch eine Zertifizierung nachgewiesen haben. Bei der (öffentlichen) Vergabe von Aufträgen werden beispielsweise Zertifizierung oft vorausgesetzt.

    Auftraggeber können nur mit Mithilfe der Zertifizierung entsprechende Unterscheidungen treffen, welchen Makler sie beauftragen. Ganz im Sinne der Zertifizierung sollte der Immobilienmakler kompetent sein, sich fortlaufend weiterbilden und prüfen lassen und Informationspflichten einhalten. Von der Europäischen Norm profitieren alle Kunden, die Maklerdienstleistungen in Anspruch nehmen.


    Stacks Image 69
  • Mitglied im IVD
    Stacks Image 36


    Wir sind seit dem 15.02.2020 Mitglied im Immobilienverband Deutschland IVD Verband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen Region Mitte e. V.

    Der IVD ist ein Gütesiegel für Kompetenz und Professionalität. Der Nachweis der Sach- und Fachkunde ist dabei eines der Aufnahmekriterien. Als Mitglied ist man verpflichtet, Wettbewerbs- und Standesregeln zu beachten. Gefordert wird weiterhin eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung.

    Der Verband hat zudem für seine Mitglieder eine Vertrauensschadenversicherung abgeschlossen, die bei Schäden auch den Verbraucher als Kunden des Mitglieds absichert.